Support

Anleitungen, Artikel und häufig gestellte Fragen






  Inhaltsverzeichnis | Installation

Wie richte ich Office365 ein, um über den ausgehenden Filter Nachrichten zu versenden?


Für die Nutzung des ausgehenden Filters in Verbindung mit Office365 müssen Sie im ersten Schritt einen ausgehenden Benutzer in EuropeanMX anlegen. Hierzu empfehlen wir Ihnen den Benutzer als "Authenticating Domain" anzulegen und die Einstellung "Neu-Authentifizierung erlaubt" zu deaktivieren. Nachdem Sie einen ausgehenden Benutzer festgelegt haben, müssen Sie noch eine Transportregel in Office365 erstellen. Hierzu gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Loggen Sie sich ins Administrationszentrum von Exchange ein.
  2. Klicken Sie auf "Mailflow" und gehen Sie zu den Connectoren.
  3. Erstellen Sie einen neuen Connector mit Office365 als "From" und Partnerorganisation als "To".
  4. Wählen Sie "Only when I have a transport rule set up that redirects messages to this connector" aus.
  5. Wählen Sie "Route email through these smart hosts" und fügen Sie "relay.europeanmx.eu" hinzu.
  6. Aktivieren Sie die Checkbox "Always use Transport Layer Security (TLS) to secure the connection (recommended)" und wählen Sie die Option "Issued by a trusted certificate authority (CA)" aus.
  7. Validieren Sie den Connector und speichern Sie.
  8. Gehen Sie im Dashboard des Exchanges nun auf "Mailflow" und wählen Sie "Rules" aus.
  9. Fügen Sie über das Plus-Zeichen eine neue Regel  hinzu.
  10. Vergeben Sie einen Namen für diese Regel.
  11. Klicken Sie auf "More Options".
  12. Geben Sie für "Apply this rule if..." den Wert "The sender's domain is.." an.
  13. Geben Sie als Absenderdomain die Domain an, die Sie zuvor als ausgehender Benutzer in EuropeanMX als "Authenticating Domain" hinzugefügt haben (ähnlich können Sie auch eine Regel nur für bestimmte Absenderadressen festlegen).
  14. Für "Do the following..." geben Sie bitte "Redirect the message to", "The following connector" an.
  15. Geben Sie den Smarthost Connector an, den Sie zuvor erstellt haben.
  16. Speichern Sie diese Regel.

Sobald dies eingerichtet ist, sollte jeder Traffic, der mit Ihrer ausgehenden Absenderdomain übereinstimmt, über die Transportregel weitergeleitet und somit von den Filterservern verarbeitet werden.

Bitte beachten Sie, dass unsere Server nur maximal 10 Verbindungen von Ihrem Server akzeptieren. Dies sichert eine optimale Liefergeschwindigkeit. Um zu verhindern, dass Sie die Meldung "421 Too many concurrent SMTP connections from this IP address; please try again later." erhalten und die Nachrichten in der Warteschlange gespeichert werden, muss das Verbindungslimit von 10 Verbindungen unbedingt eingehalten werden.

Der Hostname unsere Relays lautet "relay.europeanmx.eu". Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Port 587 verwenden. Ist dies nicht der Fall, werden die Nachrichten mit der Fehlermeldung "550 Relay not permitted!" abgelehnt und nicht versendet.

WICHTIG: Wenn Sie unseren ausgehenden Filter für Ihre Nachrichten verwenden, dann müssen Sie zwingend den SPF-Eintrag in den DNS-Einstellungen Ihrer Domain abändern. Dieser sollte wie folgt aussehen:

v=spf1 include:spf.europeanmx.eu -all


Empfanden Sie diesen Artikel als hilfreich?




Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK