Support

Anleitungen, Artikel und häufig gestellte Fragen






  Inhaltsverzeichnis | Ausgehender Filter

Wie kann ich Nachrichten über EuropeanMX versenden?


Es gibt 2 Optionen mit denen Sie den ausgehenden Filter verwenden können.

  • Via SMTP-User:

Der einfachste Weg den ausgehenden Filter zu nutzen, ist über eine User-Authentifizierung. Im ersten Schritt müssen Sie einen ausgehenden User im Control-Panel hinterlegen. Klicken Sie hierzu auf "Ausgehend" / "Benutzer verwalten" und erstellen Sie einen User (z. B. user@ihredomain.tld) und ein Passwort. In den Details des Users können Sie noch die Authentifizierungsmethode einstellen. Wir empfehlen Ihnen die Methode "Authentisierungsuser". Zusätzlich sollten Sie die Option "Automatisch sperren" aktivieren, um ungewünschten Missbrauch zu verhindern.

Bitte verwenden Sie bei der Konfiguration in Ihrem E-Mail-Client den folgenden Postausgangsserver:

Hostname: smtp.europeanmx.eu
Benutzer: Ihre_Mailadresse
Passwort: Ihr_Passwort
Port: 587
Authentifizierungsmethode: Passwort, ungesichert

 

  • Via Smarthost/SendConnector:

Sie können einen einzelnen User (mit Usernamen/Passwort oder IP) für den ausgehenden Filter hinterlegen über den sämtliche ausgehende Nachrichten Ihres Mailserver versendet werden. Die meisten Mailserver haben eine "Smarthost"-Lösung, die dies bewerkstelligen. Hierbei sollten Sie die Option "Automatisch Sperren" deaktivieren, um die Sperrung des gesamten Servers aufgrund von Spamnachrichten eines einzelnen Endbenutzers zu vermeiden. Wenn Sie die Option deaktivieren, werden alle Nachrichten, die als Spam erkannt werden, weiterhin geblockt und an den Administrator zur Überprüfung gemeldet.

Wenn Sie die Smarthost-Lösung verwenden möchten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die korrekten Limit pro User hinterlegen (basierend auf Ihrem Server).

Bitte beachten Sie, dass unsere Server nur maximal 10 Verbindungen von Ihrem Server akzeptieren. Dies sichert eine optimale Liefergeschwindigkeit. Um zu verhindern, dass Sie die Meldung "421 Too many concurrent SMTP connections from this IP address; please try again later." erhalten und die Nachrichten in der Warteschlange gespeichert werden, muss das Verbindungslimit von 10 Verbindungen unbedingt eingehalten werden.

Der Hostname unsere Relays lautet "relay.europeanmx.eu". Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Port 587 verwenden. Ist dies nicht der Fall, werden die Nachrichten mit der Fehlermeldung "550 Relay not permitted!" abgelehnt und nicht versendet.

 

WICHTIG: Wenn Sie unseren ausgehenden Filter für Ihre Nachrichten verwenden, dann müssen Sie zwingend den SPF-Eintrag in den DNS-Einstellungen Ihrer Domain abändern. Dieser sollte wie folgt aussehen:

v=spf1 include:spf.europeanmx.eu -all


Empfanden Sie diesen Artikel als hilfreich?




Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK